IZ News Ticker

Essay: Schreie im Tempel zur Babel

Irena Brezna über den Auftritt der tschetschenischen Menschenrechtlerin Zainap Gaschajewa während der UN-Menschenrechtssession in Genf.

Werbung

Der Schrei eines Pfaus draussen auf dem gestutzten Rasen ist voller Verlangen und wild, und drinnen erklingen die zu Worten verwandelten Schreie der erniedrigten, aussterbenden Völker,zusammengepresst auf vorgeschriebene drei Minuten, vorgelesen mit bebender Stimme im runden Saal des Plenums. Auch Zainap ist dabei, mit einem blauen gefaltenen Kopftuch hat sie ihre Haare gezähmt, seit Tagen…

Dieser Inhalt ist nur für Online-Jahresabo Mitglieder zugänglich.
Login zur Anmeldung

Lade...