IZ News Ticker

Algeriens Mega-Projekt

Drittgrößte Moschee der Welt steht kurz vor der Eröffnung

Werbung

Foto: wikimedia.org, Anisnis | Lizenz: CC BY-SA 4.0

(iz). Inmitten der momentanen politischen Krise in Algerien ist die 2019 anstehende Eröffnung der neben Mekka und Medina weltweit drittgrößten Moschee beinahe zur Nebensache verkommen.

Nach dem Willen des Bauherrn soll um die „Djamma-El-Djazair-Moschee“ herum ein ganzer Stadtteil entstehen – neben Hochschule, Bibliothek, Kulturzentrum und einem Studentenwohnheim sollen außerdem Teehäuser, Boutiquen, Kinosäle und insgesamt über 6.000 Parkplätze das Gelände zieren.

Der zentrale Gebetsraum ist mit einer Grundfläche von 145×145 Metern und einer Höhe von 22 Metern ein gewaltiger Kubus, der etwa 120.000 Gläubigen Platz zum Beten bietet. Mit Solarmodulen und Regenwasserrückhalteeinrichtung wurde hier zumindest auch teilweise an Nachhaltigkeit gedacht, grundsätzlich aber wird das Gebäude über das öffentliche Stromnetz auf Basis von Erdgas betrieben. Das Minarett der „Großen Moschee von Algier“ ist mit 265 Metern das höchste der Welt und eigentlich ein Hochhaus in dem ein Museum und Forschungseinrichtungen untergebracht sind.

Das Gebetshaus wurde auf erdbebengefährdetem Gebiet gebaut, somit musste hier besonders gearbeitet werden. Die baulichen Vorrichten zum Erdbebenschutz sind in dieser Größenordnung einmalig, beispielsweise wurde der Gebetsraum auf seismische Isolatoren gestellt und die Pfeiler des Minaretts reichen 45 Meter in den Erdboden. Trotz aller Vorsichtsmaßnahmen wurden aber bereits warnende Stimmen von Experten laut, welche die schon sehr aufwändigen Maßnahmen als nicht ausreichend benannten.

Ins Leben gerufen wurde das Mammut-Projekt 2012 von Präsident Abdelazziz Bouteflika, dem vorgeworfen wurde, von sozialen und politischen Problemen Algeriens ablenken zu wollen. Die Eröffnung der Moschee sollte bereits 2015 erfolgen, musste aber immer wieder verschoben werden. Die Gesamtkosten für den Bau liegen bei rund 1,4 Milliarden US-Dollar.

Euch gefällt der Artikel? Hier könnt ihr ihn teilen!

Facebook
Twitter
Instagram
Lade...

Wenn Sie diese Seite weiter benutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. mehr Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Sie stimmen der Verwendung von Cookies zu, wenn Sie "Akzeptieren" klicken.

Schließen