IZ News Ticker

Ausschreitungen in mehreren Großstädten: Drei junge Muslime sterben in Birmingham

Eskalation in England

Werbung

(dpa/iz). Während der schweren Ausschreitungen in Großbritannien sind in Birmingham drei Muslime auf einem Bürgersteig von einem Autofahrer überrollt und getötet worden. Zeugen sagten dem britischen Fernsehsender BBC, das mit vier Männern besetzte Auto sei mit hoher Geschwindigkeit direkt auf die Einwanderer zugerast. Die Opfer, die nach Angaben der Zeugen Geschäfte ihrer Wohngegend vor Plünderern schützen wollten, starben noch in der Nacht im Krankenhaus. Die Polizei ermittelt wegen Mordes gegen einen 32-Jährigen, zu dessen Identität zunächst keine näheren Angaben vorlagen. Ein Fahrzeug sei beschlagnahmt worden, teilte ein Sprecher mit.

Beobachter befürchten nun mögliche Racheaktionen in der Stadt, die für ihre rivalisierenden Gruppen von Jugendlichen verschiedener Herkunft bekannt ist. Sozialarbeiter und Gemeindevertreter appellierten an die Bevölkerung, das Gesetz nicht selbst in die Hand zu nehmen. In der Nacht hatten sich 200 Menschen vor dem Krankenhaus versammelt. Ein Geistlicher vor Ort erzählte der BBC, er habe an einem Treffen der lokalen Parlamentsabgeordneten mit etwa 40 Muslimen der Gegend teilgenommen. «Es gab verschiedene Stimmen, (…) manche sprachen von Vergeltung.» Der Vater der Getöteten rief zur Besonnenheit auf. In einem BBC Interview erinnerte er auch an den “Ramadan”.

Die Polizei bestätigte zunächst keine direkte Verbindung zu den Krawallen in der Stadt. Allerdings erwähnte Premierminister David Cameron die Opfer in einem Statement zu den Ausschreitungen.

Euch gefällt der Artikel? Hier könnt ihr ihn teilen!

Facebook
Twitter
Instagram
Lade...

Wenn Sie diese Seite weiter benutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. mehr Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Sie stimmen der Verwendung von Cookies zu, wenn Sie "Akzeptieren" klicken.

Schließen