IZ News Ticker

Berliner sehen bei Polizei Tendenzen zu Rassismus

Die Mehrheit sieht Probleme in der Behörde der Hauptstadt

Werbung

Foto: reportyorym, Pixabay.com | Lizenz: CC0 Public Domain

Berlin (ots). Nach einer aktuellen Meinungsumfrage sieht eine Mehrheit der Berlinerinnen und Berliner bei der Berliner Polizei eine Tendenz zu Rassismus. Das ist das zentrale Ergebnis einer repräsentativen Umfrage, die die Tageszeitung „nd.DerTag“ (Freitagausgabe) beim Umfrageinstitut IFM Berlin in Auftrag gegeben hat.

An der Telefon- und Onlineumfrage nahmen insgesamt 1042 Berlinerinnen und Berliner zwischen dem 10. und 17. August teil. Von den Befragten glaubt zwar nur eine kleine Minderheit von 6,2 Prozent, dass die Polizei in Berlin ihrer Meinung nach „sehr stark“ eine solche Tendenz aufweist, „eher stark“ antworteten 10,3 Prozent der Befragten. Fast die Hälfte der Befragten der Umfrage, 45,8 Prozent, antworteten: „Ja, etwas“. Dass die Polizei gar keine Tendenz zu Rassismus hat, meint dagegen nur eine Minderheit von 37,7 Prozent.

Aufschlussreich ist die nähere Betrachtung des Umfrageergebnisses nach Altersgruppen: Demnach steigt die Einschätzung, dass die Polizei rassistische Tendenzen hat, in der jüngeren Generation, in der mehr Migrantinnen und Migranten gezählt werden, leicht an. Immerhin 24 Prozent aus dieser Alterskohorte meinen, dass die Polizei eine „sehr starke“ oder „eher starke“ Tendenz zu Rassismus hat.

In den Altersgruppen 40 bis 64 Jahre sowie bei den über 65-Jährigen sieht das anders aus. Dort sehen nur 15 beziehungsweise 7 Prozent eine „sehr starke“ oder „eher starke“ Tendenz zu Rassismus bei der Berliner Polizei. Was den Bildungsgrad angeht oder das Einkommen, unterscheidet sich die Einschätzung der Befragten indes nur marginal.

Auffällig ist, dass bei Berlinerinnen und Berlinern mit einem Abschluss vergleichbar der Haupt- oder sogenannten Volksschule überdurchschnittliche 46 Prozent mit „nein, gar nicht“ auf die Frage antworteten. Aber auch hier ist eine Mehrheit offenbar der Meinung, dass entsprechende rassistische Tendenzen vorhanden sind.

Zuletzt gingen in Berlin im Juni dieses Jahres über 15.000 Menschen auf die Straße, um gegen rassistische Polizeigewalt zu demonstrieren. Laut Innenbehörden plant Berlin, anders als der Bund, eine tiefergehende Studie zum Thema Polizei und Rassismus anfertigen zu lassen.

Euch gefällt der Artikel? Hier könnt ihr ihn teilen!

Facebook
Twitter
Instagram
Lade...

Wenn Sie diese Seite weiter benutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. mehr Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Sie stimmen der Verwendung von Cookies zu, wenn Sie "Akzeptieren" klicken.

Schließen