IZ News Ticker

Brown sucht verzweifelt nach neuen Wählern, darunter auch muslimische in Schlüsselgemeinschaften

Hoffnung auf neue Potenziale

Werbung

London (KUNA). Großbritanniens Premierminister, Gordon Brown, bemüht sich – kurz vor den britischen Parlamentswahlen – um die Zustimmung unentschiedener Wählergruppen, darunter auch Muslimen in wichtigen Wahlkreisen. Diese sollen das Labourprogramm für eine wirtschaftliche Erholung unterstützen, um Jobs und Ausbildungsstellen für die unter 25-jährigen bereitzustellen. “Wir haben eine gemeinsame Beziehung zu all diesen muslimischen Gemeinschaften, die sicherstellen möchten, dass wir weltweit Gerechtigkeit und gleiche Chance voranbringen”, erklärte Brown am Mittwoch gegenüber einem muslimischen Medium.

“Ich glaube, die Menschen wissen, dass wir die Partei sind, die das meiste für die Bekämpfung von Armut in den ärmsten Ländern der Welt getan haben und mehr dafür tun, Organisationen wie 'Muslim Aid' zu helfen, diese Länder zu unterstützen”, sagte Brown in einem Interview mit “The Muslim News”.

Der Premierminister verteidigte die allgemein kritisierte “Programm zur Verhinderung von extremistischer Gewalt”, das sich negativ auf junge Muslime auswirkte. “Kein junger Mensch, der ein gesetzestreuer Bürger ist, muss sich um 'Prevent' Sorgen machen. Wir möchten Beziehungen zu allen verschiedenen Gemeinschaften entwickeln. Wir geben große Summen aus, um Verbindungen zwischen den verschiedenen religiösen Gemeinschaften aufzubauen.” In Großbritannien leben rund 1,6 Millionen Muslime – die Mehrheit hat ihre Wurzeln in Indien und in Pakistan.

Euch gefällt der Artikel? Hier könnt ihr ihn teilen!

Facebook
Twitter
Instagram
Lade...