IZ News Ticker

Der Bestand wächst: In Mannheim wird unaufgeregt akademisch gearbeitet

Größte wissenschaftliche Islam-Bibliothek Europas erreicht einen Bestand mit über 70.000 Büchern

Werbung

Foto: IFIS&IZ & KUDEM

Mannheim. Mit Freude gibt das Institut für Islamische Studien und Interkulturelle Zusammenarbeit (IFIS&IZ) bekannt, dass die multilinguale wissenschaftliche Fachbibliothek mit weiteren 25.000 Büchern nun über einen Bestand von mehr als 70.000 Werken verfügt. Der Aufbau der Bibliothek begann unter der Leitung von Herrn Prof. Dr. Hüseyin İlker Çınar (Gründungsdirektor des IFIS&IZ  in Mannheim) vor neun Jahren mit der Unterstützung von KUDEM – Kulturhaus der europäischen Muslime.

Der Erweiterung von 25.000 arabischsprachigen Büchern gingen zwei Jahre andauernde aufwendige und zielstrebige Recherchen und Vorbereitungen voraus. Die Literaturliste wurde sorgfältig im Austausch mit einer Expertenkommission aus den jeweiligen Fachdisziplinen erstellt, woraufhin dann die gelisteten Werke in Kairo (Ägypten) und Beirut (Libanon) beschafft wurden.

In einem nächsten Schritt sollen die Bücher nun gemeinsam mit dem Expertengremium und jungen Akademikern katalogisiert und in das Bibliothekssystem integriert werden. Zeitgleich wird an der Erstellung neuer Bücherlisten gearbeitet, wobei der neue Schwerpunkt auf deutscher, englischer und französischer Literatur liegt. Unsere Islam-Bibliothek mit ihrer einzigartigen Büchersammlung in sechs Sprachen (Englisch, Deutsch, Französisch, Arabisch, Türkisch und Persisch) soll in absehbarer Zukunft Studierenden, Akademikern und weiteren Interessierten zur Verfügung stehen und derart ihre Forschungen begleiten und fördern.

Ziel ist es, alle seriösen wissenschaftlichen Werke zur islamischen Theologie in den westlichen Sprachen (Englisch, Deutsch, Französisch) in das Inventar aufzunehmen. Wird der Zielbestand von 100.000 Bänden erreicht, wird die Bibliothek mit ihrer reichen östlichen und westlichen Fachliteratur unter den weltweit führenden wissenschaftlichen Islam-Bibliotheken ihren Platz einnehmen.

Aus diesem Anlass bedanken sich das KUDEM und das IFIS&IZ vor allem bei ihren unermüdlichen, der Wissenschaft und Bildung verbundenen Mitgliedern, aber auch bei allen anderen Personen, Institutionen und Verlagen, die durch ihre finanzielle Unterstützung oder durch Bücherspenden den Ausbau unserer Bibliothek vorangetrieben haben.

Wir nennen uns Kulturhaus der europäischen Muslime, kurz KUDEM, und knüpfen an die wissenschaftsorientierte Arbeit des Instituts für Islamische Studien und Interkulturelle Zusammenarbeit (IFIS & IZ) an. Miteinander leben statt nebeneinander ist unser Motto. Das KUDEM hat es sich zum Ziel erklärt die Kunst, Kultur, Musik und die Wissenschaft zu fördern.

Das KUDEM wurde am 23.04.2004 als eine gemeinnützige Einrichtung gegründet. Das KUDEM beherbergt in seinen Räumlichkeiten das Institut für Islamische Studien und Interkulturelle Zusammenarbeit (IFIS&IZ), den Verlag IFIS&IZ Publications, die Ghazali Akademie, die KUDEM und IFIS&IZ die wissenschaftliche Islam-Bibliothek des KUDEM und IFIS&IZ sowie weitere Räumlichkeiten wie Konferenzsaal. Ein aktuelles Projekt ist der Aufbau einer multilingualen Kinderbibliothek in den Sprachen Deutsch, Englisch, Türkisch und Arabisch.

Folgt uns für News auf:
https://www.facebook.com/islamischezeitungde

und:
https://twitter.com/izmedien

Noch kein IZ-Abo? Dann aber schnell!

Lade...

Wenn Sie diese Seite weiter benutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. mehr Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Sie stimmen der Verwendung von Cookies zu, wenn Sie "Akzeptieren" klicken.

Schließen