IZ News Ticker

Der neue Dualismus ist gefährlich

Die antike Religion des Manichäismus liefert die Vorlage für das „Zeitalter des Zorns“. Von Ibtisaam Ahmed

Werbung

Foto: Freepik.com

(iz). Im Jahre 302 erhielt der römische Kaiser Diokletian Kenntnis von Julianus, seinem Prokonsul in Afrika, über eine Gruppe namens „Manichäer“. Diese Religion, die nach ihrem Gründer Mani benannt wurde, der 277 in Persien getötet wurde, erhielt immer mehr Zuspruch in der Provinz Ägypten sowie in Rom selbst. Der Kaiser wurde immer beunruhigter und erließ…

Dieser Inhalt ist nur für Online-Jahresabo und Online-Jahresabo bei bestehendem Printabo Mitglieder zugänglich.
Login zur Anmeldung

Euch gefällt der Artikel? Hier könnt ihr ihn teilen!

Facebook
Twitter
Instagram
Lade...

Wenn Sie diese Seite weiter benutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. mehr Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Sie stimmen der Verwendung von Cookies zu, wenn Sie "Akzeptieren" klicken.

Schließen