IZ News Ticker

Das essbare Gleichnis

Die Ehrung des Gastes und der richtige Umgang mit Nahrung ist Teil unserer Spiritualität. Von Kathleen Seidel

Werbung

„Betet den Barmherzigen an, versorgt mit Nahrung und grüßt jeden, den ihr trefft, und ihr werdet das Paradies in Frieden betreten.“ (Hadith des Propheten) (iz). Im 14. Jahrhundert kam chinesischer Reis mit Timur nach Nordindien, Zentralasien und in den Iran. Auberginen und Melonen kamen aus Indien in den Nahen Osten. Im 18. und 19. Jahrhundert…

Dieser Inhalt ist nur für Online-Jahresabo und Online-Jahresabo bei bestehendem Printabo Mitglieder zugänglich.
Login zur Anmeldung

Euch gefällt der Artikel? Hier könnt ihr ihn teilen!

Facebook
Twitter
Instagram
Lade...

Wenn Sie diese Seite weiter benutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. mehr Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Sie stimmen der Verwendung von Cookies zu, wenn Sie "Akzeptieren" klicken.

Schließen