IZ News Ticker

Ein Zustand kann sich nur durch einen Impuls ändern

Reflexionen aus dem Qur’an von Joti Kotanidis

Werbung

Foto: Pxhere.com

„Sonst stünde dieser Stein entstellt und kurz unter der Schultern durchsichtigem Sturz und flimmerte nicht so wie Raubtierfelle; und bräche nicht aus allen seinen Rändern aus wie ein Stern: denn da ist keine Stelle, die dich nicht sieht. Du mußt dein Leben ändern.“ Rainer Maria Rilke

(iz). Niemand will mehr er oder sie selbst sein. Internet, Soziale Medien, Serien, Filme, Talentshows, Mode, Autos, Stars änderten und prägten vor allem die letzten 50 Jahre unser äußeres Weltbild. Jeder wäre lieber wer anders. Niemand ist wirklich zufrieden damit, im Spiegel nur sich selbst zu sehen, also fühlt sich in Wahrheit auch nahezu niemand für seine eigenen Taten verantwortlich.

Die Bestätigung derer, die sich selbst nicht gefunden haben, trägt oftmals mehr zu unserem Selbstwertgefühl bei als unsere eigene Wahrnehmung. Dies ist größtenteils bloß die äußere Auffassung, eine leere Hülle, eine Muschel, deren Lebendigkeit sich vor langer Zeit gelöst hat.

Wir haben unserer äußeren Welt einen so immensen Wert beigemessen, dass wir innerlich verkommen sind.

Ich höre sehr viele Menschen sich über alle möglichen Lebensumstände beschweren. Sie sprechen darüber, wie fürchterlich die Kriege auf der Welt seien, und über die ganzen Verbrechen, Menschen, die unterdrückt werden, ausgeraubte Länder, verlassene Kinder…

Doch dann blickte ich in die Realität der inneren Kammern der Menschen. Kriege im Haushalt, Vernachlässigung der Eltern, unterdrückte Ehepartner, unrechtmäßig erworbenes Hab und Gut, mit Drogen vollgepumpte Kinder (exzessiver Konsum von Fastfood, Social Media, Smartphones).

Einige Reflexionen aus dem Qur’an dazu: „In der Tat ändert Allah den Zustand eines Volkes nicht bis sie das ändern, was in ihnen selbst ist.“ (Ar-Ra’d, 11)

Ein Zustand kann sich in der Physik nur durch einen Impuls ändern, dies bedeutet, es erfordert eine „Investition aus einer Quelle“. Änderungen in unserem Inneren treten in gleicher Form auf. Hier spricht Allah im Qur’an interessanterweise über Veränderungen im transitiven Sinne mit zugehörigem Akkusativobjekt – das heißt „ändern, abändern“ ist ein transitives Verb der Form II im Arabischen, welches unter anderem folgende Eigenschaften reflektiert:

1. Es intensiviert das Verb (Verdopplung der Intensität bei bereits transitiven Verben der Form I).

2. Etwas sich selbst machen lassen (d.h. die Verbform beschreibt, dass jemand die Tat selbst verrichten muss und diese Tat auf andere ausgeübt wird).

Allein das Verb in seiner vorliegenden Form würde genügen, um darzustellen, dass eine Änderung durch den Menschen selbst erforderlich ist. Allah geht darüber hinaus und fügt das, was in ihnen selbst ist, hinzu, welches uns eine klare Bestätigung gibt, in welche Richtung wir uns stetig entwickeln müssen.

Vereinfacht ausgedrückt hebt Allah klar hervor, dass eine Änderung unsererseits eine unbedingt notwendige innere, geistige Haltung ist, welche nur durch eigene Anstrengung des Herzens und des Verstandes erfolgen kann. Er illustriert simple, mikroskopisch jedoch sehr edle und eloquente Worte. Sie bedeuten, dass eine Entwicklung und Veränderung unserer Lage und dessen, was im tiefsten unserer Herzen ist, nur durch eine Investition in uns selbst erfolgt.

Euch gefällt der Artikel? Hier könnt ihr ihn teilen!

Facebook
Twitter
Instagram
Lade...

Wenn Sie diese Seite weiter benutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. mehr Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Sie stimmen der Verwendung von Cookies zu, wenn Sie "Akzeptieren" klicken.

Schließen