IZ News Ticker

„Einreiseverbot ist ein Affront“

Ilhan Omar kritisiert israelische Regierung vehement

Werbung

Foto: flickr.com, Lorie Shaull | Lizenz: CC BY-SA 2.0

Washington (dpa). Die demokratische US-Kongressabgeordnete Ilhan Omar hat die Entscheidung der israelischen Regierung, sie und ihre Parteikollegin Rashida Tlaib nicht ins Land zu lassen, vehement kritisiert. Es sei ein Affront, dass der israelische Premierminister Benjamin Netanjahu – unter dem Druck von US-Präsident Donald Trump – gewählten Vertretern des US-Kongresses die Einreise verweigern wolle, erklärte Omar am Donnerstag. Trauriger Weise sei dies keine Überraschung – angesichts der öffentlich geäußerten Positionen Netanjahus. Omar warf dem israelischen Premier vor, er verweigere sich konsequent Friedensbemühungen, beschränke die Bewegungsfreiheit für Palästinenser und tue sich mit Islamfeinden wie Trump zusammen.

Die Entscheidung der israelischen Regierung sei eine Beleidigung demokratischer Werte und eine frostige Reaktion auf den geplanten Besuch von Vertretern einer verbündeten Nation, beklagte sie.

Die israelische Regierung hatte zuvor bekanntgegeben, sie wolle Omar und Tlaib bei einem geplanten Besuch der beiden keine Einreise gewähren. Netanjahu begründete dies damit, dass die Abgeordneten sich im Kongress für Gesetze zum Boykott Israels einsetzten. Tlaib und Omar gelten als Unterstützerinnen der anti-israelischen Bewegung BDS (Boykott, Desinvestitionen und Sanktionen).

Trump hatte zuvor per Tweet indirekt an die israelische Regierung appelliert, die beiden Demokratinnen nicht ins Land zu lassen. Er verunglimpft die Abgeordneten seit langem als antisemitisch.

Euch gefällt der Artikel? Hier könnt ihr ihn teilen!

Facebook
Twitter
Instagram
Lade...

Wenn Sie diese Seite weiter benutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. mehr Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Sie stimmen der Verwendung von Cookies zu, wenn Sie "Akzeptieren" klicken.

Schließen