IZ News Ticker

Farazi: Begrüßung des Ramadan

Ein Gedicht von Ahmet Aydin zum Fastenmonat

Werbung

Foto: Freepik

O süßer Friede, kehre ein,
Erfülle unser Herzgemüt,
Erschließe uns das Menschlichsein,
Auf dass ein frischer Frühling blüht!

Berausche uns mit deinem Segen,
Gewähre unsren Saaten Frucht,
Belenze uns mit deinem Regen
Und schlag den Unrat in die Flucht –

Den Unrat, der das Herz bedeckt,
Den Weg der Eintracht uns verzerrt;
Die Gabe, die tief in uns steckt,
Wird kund, wenn Selbstsucht aus uns fährt.

Geöffnet Paradiesespforten –
Der Weg des Himmels wird ganz klar:
Zu sprechen mit durchdachten Worten,
Ist Seelensitte, Himmelsschar!

Verzaubre uns, o Ramadan,
Romantisier’ die kleinste Tat:
„Ins Innre führt der Liebe Bahn.“
Das ist an uns dein weiser Rat –

The following two tabs change content below.

Euch gefällt der Artikel? Hier könnt ihr ihn teilen!

Facebook
Twitter
Instagram
Lade...