IZ News Ticker

Farazi: Überbringer des Lichts

Ein Gedicht zu Sturm und Drang von Ahmet Aydin

Werbung

Foto: Pixabay | Lizenz: CC0 Public Domain

(iz). Die Stürmer und Dränger sahen in Muhammed, Allah segne ihn und schenke ihm Frieden, das Genie als Prophet. Herder, sagt in seinem Werk „Über die Wirkung der Dichtkunst auf die Sitten der Völker“, dass der Einfluss der muslimischen Dichtkunst und Wissenschaften, große Wirkung auf die Sitten der Völker Europas gehabt hat. Aus Dichtkunst und Sitten, so Herder entstehen die Sitten.

Goethe wollte Muhammed in einem Drama als naturliebenden, in der Natur die göttliche Allmacht sehenden, als eine Art Pantheisten darstellen, doch er verlor seine Aufzeichnungen und es blieb die Hymne auf Muhammeds Wirken: Mahomets Gesang! Wer im stürmisch-drängenden Stil dichten möchte, sieht Muhammed als ein Genie an, das Brüderlichkeit im Volk bewirkt! Aus dem Geiste dieser Epoche heraus entstand das nachfolgende Gedicht.

Unser Genie und Meister,
Echter Pfade der Herzlichkeit, Beherztheit!
Die Du riefst, die Geister,
Wirken fort in reinster
Art und Weise, o Muhammed!

Rumi ward Dein Schüler,
Er saß bei Dir zur Unterweisung
Und Du, Du lebst,
Lebst in seiner Musterleistung!
Ach welch Urwasser, aus dem Du quellst!
In jedes Werk, in jeden Abschnitt,
In jede Strophe, jeden Vers und jedes Wort,
In jeden Buchstaben! ach die Tinte!
Aus Liebe zu Dir ward sie uns zuteil,
Wardst Du, ward Sie uns vom Verleihenden
Zuteil zum Heil!

Muhammed Ahmed, Meister Rumis,
Meister der echten beherzten Liebe!
Er ward ein Staubkorn unter deinen Füßen!
Wär er es nicht, könnt die Welt ihn heute nicht genießen!

Wissenschaft und Dichtkunst wurden
Durch Dich gewürdigt und verfeinert!
Unsre Sitten, unsere Gebärden!
Wie uns Herder, Calderón und Goethe lehren:
Du hast des Morgen- und des Abendlands
Horizont implodieren lassen und erweitert,
Indem Du Deine Brüder, Deine Schätze,
Deine Kinder aussandtest in alle Welt,
Sie als Heroen zu belenzen!
So wie es dem Wahren, Guten, Schönen
Gefällt! Nach und nach gewöhnten
Wir uns an das Licht
Und lernten aus der Höhle auszutreten!

Aus Liebe zu Deinem Licht
Wurden wir geschaffen!
In jeder Liebe, jeder Weisheit spricht
Die Liebe des Schönen zu Dir,
Auserwählter – Mustermeister-
Wahrheitsschüler!
Beherzt erherzt Du uns,
Die Menschen, Tiere, Universen!
Dein Name macht den Wert
Dieser eisbedeckten Verse…

Verzeihst Du mir,
Dass mein Wort,
Das ist mein Schwert,
Nicht schärfer ist,
Zu frühe schockgekühlt,
Konnt ich‘s nicht schärfen…

Erhitze mich… uns!
Wir sind Deine Kunst!
Prometheusgleich
Forme uns,
Lass Dein Genie
In uns,
Entflammen;

Auf dass wir Zünden lernen.

Folgt uns für News auf:
https://www.facebook.com/islamischezeitungde

und:
https://twitter.com/izmedien

Noch kein IZ-Abo? Dann aber schnell!

Lade...

Wenn Sie diese Seite weiter benutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. mehr Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Sie stimmen der Verwendung von Cookies zu, wenn Sie "Akzeptieren" klicken.

Schließen