IZ News Ticker

Frankreich: Weniger Übergriffe, dennoch mehr Fremdenfeindlichkeit

Toleranz rücklaufig

Werbung

(KNA) Die Zahl rassistischer, antisemitischer und fremdenfeindlicher Übergriffe in Frankreich ist im vergangenen Jahr zurückgegangen. 2010 seien 886 Taten registriert worden, darunter 165 Gewalttaten, berichteten französische Medien am Dienstag unter Berufung auf den Jahresbericht der unabhängigen staatlichen Menschenrechts-Beratungskommission. In 79 Fällen davon seien Personen angegriffen worden. Bei den weitaus meisten Fällen habe es sich um Drohungen und Einschüchterungen gehandelt. Die Zahlen seien gegenüber dem Vorjahr um rund 14 Prozent zurückgegangen, hieß es. Am häufigsten würden Personen mit nordafrikanischem Hintergrund Opfer fremdenfeindlicher Übergriffe. Auch Straftaten gegen Muslime und ihre Einrichtungen seien häufig.

Die Menschenrechts-Kommission begrüßt die rückläufigen Zahlen. Allerdings lasse sich gleichzeitig feststellen, dass fremdenfeindliche Überzeugungen in der französischen Gesellschaft weiter verbreitet seien als früher. Die Toleranz gegenüber anderen sei rückläufig. An die Regierung appellierte die Kommission, Debatten über Einwanderung und nationale Identität mit mehr Gelassenheit zu führen und dabei mehr Wert auf die Achtung der Menschenrechte zu legen.

Euch gefällt der Artikel? Hier könnt ihr ihn teilen!

Facebook
Twitter
Instagram
Lade...

Wenn Sie diese Seite weiter benutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. mehr Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Sie stimmen der Verwendung von Cookies zu, wenn Sie "Akzeptieren" klicken.

Schließen