IZ News Ticker

Halal-Business: Wächst eine neue Gruppe muslimischer Konsumenten? Von Jo Roberts

Hofffen auf die Jungen

Werbung

(iz) Muslimische Verbraucher sind eine wachsende, einflussreiche und sehr treue Kundengruppe, die sie zu einem gefragten Markt für Mainstream-Marken machen kann. Um sie zu erreichen, braucht es mehr als das Angebot islam-konformer Produkte. Für Erfolge auf diesem Sektor ist ein Verständnis der Werte dieser Gemeinschaft notwendig. Nur so kann man hier eine Marke aufbauen.

Insbesondere die jüngeren Verbraucher dieses Segments sind einflussreich, weil sie über beträchtliche Kaufkraft verfügen und besser vernetzt sind als ihre älteren oder vielleicht traditionelleren Vorläufer. Zur gleichen Zeit sind sie gewillt, hörbar und stolz über ihre Identität zu sprechen. Nach Angaben von Ogilvy Noor, einer neuen muslimischen Markenfirma, können sie von den Markenproduzenten nicht länger übersehen werden.

Mohamed El-Fatatry, Gründer der Marketingagentur Muxlim, spricht von Schätzungen, wonach bis zum Jahre 2025 Muslime 30 Prozent der globalen Verbraucher ausmachen werden. Als solche könnten diese Verbraucher durch ihre Ausgaben in einigen Ländern jene Schäden reparieren, welche durch die jüngste Rezession hervorgerufen worden seien. „Die Finanzkrise hat die Notwendigkeit zum Finden neuer Märkte beschleunigt“, sagte El-Fatatry.

Aber die großen Marken könnten sich nicht einfach auf die Jagd nach muslimischem Kapital machen, ohne gleichzeitig zu verstehen, was die muslimischen Konsumenten eigentlich wollten. „Wir müssen die Menschen in ihrer eigenen Sprache angehen und darüber nachdenken, was diese Konsumenten wollen.“ Riesenkonzerne wie die Schweizer Firma Nestlé hätten nach Ansicht von Ogilvy Noor als wenige dieses Potenzial bereits erkannt. Sie generierten mehrere Milliarden Umsatz mit dem Verkauf so genannter Halal-Produkte. In Zukunft betrachten die Schweizer Europa als Wachstumsmarkt für Halal-Produkte.

Nach Ansicht von Nazia Hussain, Abteilungsleiterin bei Ogilvy, seien bei muslimischen Konsumenten gruppeninterne Empfehlungen von enormer Wichtigkeit. „Diese Verbraucher zählen zu den treuesten der Welt. Treffen sie einmal die Entscheidung, dass eine Sache die richtige für sie ist, dann fühlen sie sich verpflichtet, dies an andere weiterzugeben. Im Falle junger Muslime kann dies mit einem Mausklick geschehen.“

Euch gefällt der Artikel? Hier könnt ihr ihn teilen!

Facebook
Twitter
Instagram
Lade...

Wenn Sie diese Seite weiter benutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. mehr Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Sie stimmen der Verwendung von Cookies zu, wenn Sie "Akzeptieren" klicken.

Schließen