IZ News Ticker

„Illegalen“ Flüchtlingen bleibt nicht mehr als ihr bloßes Leben

Praktizierter Humanismus

Werbung

(GFP.com). Trotz eskalierender Flüchtlingsrevolten in den Grenzlagern und Abschiebegefängnissen der EU verweigern einige EU-Mitgliedsstaaten eine Humanisierung der europäischen Asylpolitik. Wie EU-Innenkommissar Barrot verlangte, sollen die teilweise niedrigen Anerkennungsquoten in Asylverfahren nach oben korrigiert werden. Das Bundesinnenminis­terium erklärte, es sei nicht bereit, den Forderungen zu entsprechen. Erst kürzlich hatte Bundeskanzlerin Merkel den deutschen Beitrag zur „Flüchtlingsbe­kämpfung“…

Dieser Inhalt ist nur für Online-Jahresabo und Online-Jahresabo bei bestehendem Printabo Mitglieder zugänglich.
Login zur Anmeldung

Euch gefällt der Artikel? Hier könnt ihr ihn teilen!

Facebook
Twitter
Instagram
Lade...

Wenn Sie diese Seite weiter benutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. mehr Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Sie stimmen der Verwendung von Cookies zu, wenn Sie "Akzeptieren" klicken.

Schließen