IZ News Ticker

In der gemeinsamen Rezitation des Qur’ans liegt ein Segen, der weit über das Sichtbare hinausgeht. Von Ali Kocaman

Wenn die Engel herabkommen

Werbung

(iz). Es besteht kein Zweifel unter Muslimen, dass das Wort Allahs das schönste und höchste aller Worte ist. Daher ist es auch nur ­natürlich, dass sich Menschen um dieses Wort herum versammeln und dass sie einen ­gewaltigen Lohn dafür bekommen werden.

Vom Propheten Muhammad, Allah segne ihn und schenke ihm Heil, wurde uns berichtet, dass Allah bestimmte Engel hat, die umherziehen und ausschließlich auf der Suche nach Versammlungen sind, in denen Menschen sich zum Dhikr – dem Gedenken an Allah – und zur Rezitation des Qur’ans zusammenfinden.

Wenn sie auf einen solchen Zirkel treffen, dann (und ich zitiere hier sinngemäß eine entsprechende prophetische Aussage) sagen sie: „Für euch soll das sein, wofür ihr bittet“. Und sie rufen die anderen Engel ihresgleichen herbei und sagen ihnen, dass sie sich auch hinzugesellen sollen. So finden sie sich dort zusammen und umgeben diese Kreise. Und wenn der Zirkel auseinandergeht, steigen sie zum höchsten Malakut hinauf.

Dort fragt Allah der Erhabene sie – und Er weiß es am besten: „Wie habt ihr Meine Diener vorgefunden?“. Und die Engel antworten: „Wir fanden sie im Gedenken an Dich“. Dann fragt Allah die Engel: „Worum bitten sie?“ Und die Engel antworten: „Sie bitten um Deinen Garten und um Deine Zufriedenheit und Dein Wohlwollen.“ Dann fragt Allah: „Haben sie denn den Garten schon gesehen?“ Und die Engel sagen: „Nein.“ Und Allah sagt: „Wie stark wäre ihr Wunsch erst, wenn sie den Garten gesehen hätten?“ Und die Engel antworten: „Hätten sie den Garten gesehen, dann wäre ihr Wunsch danach noch viel stärker.“

Danach fragt Allah die Engel: „Und wovor suchen sie Zuflucht?“ Worauf sie antworten: „Sie suchen Schutz und Zuflucht vor dem Höllenfeuer.“ Und Allah fragt: „Haben sie denn das Feuer gesehen?“ Sie antworten: „Nein, sie haben es noch nicht gesehen.“ Und Er sagt: „Wie wäre es, wenn sie das Feuer gesehen hätten?“ Die Engel antworten: „Hätten sie das Feuer gesehen, dann würden sie bei Dir noch viel stärker vor ihm Zuflucht suchen.“ Daraufhin sagt Allah: „Ich bezeuge euch gegenüber, dass Ich ihnen vergeben habe.“

Einer der Engel sagt daraufhin, dass sich unter den Menschen auch einer befand, der nicht wirklich wegen des Dhikrs anwesend war, sondern wegen eines anderweitigen Anliegens. Und daraufhin sagt Allah der Erhabene: „Diese Menschen sind derart, dass wer mit ihnen sitzt, nicht enttäuscht wird.“ Dies ist einer der bekannten Hadithe, die zu diesem Thema vom Gesandten Allahs überliefert wurden.

Aber man muss – wenn man diesen Hadith hört – auch verstehen, dass das Gespräch zwischen Allah und den Engeln nicht vergleichbar ist mit einem Gespräch unter Menschen. Denn nach unserer ‘Aqida gibt es kein Ding, das Allah auch nur ähneln könnte, und Er ist der Hörende und der Sehende. Es gibt noch andere Hadithe und auch Worte Allahs, die ähnlich lauten. Wir bestätigen sie, aber wir forschen nicht nach ihrem „Wie“.

In einem weiteren Hadith sagte der Gesandte Allahs, dass wann immer eine Gruppe von Menschen sich in einem der Häuser Allahs zusammenfindet (und mit dem „Haus Allahs“ ist hier entweder die Moschee gemeint oder jeder Ort, der dem Gedenken Allahs gewidmet wurde) und das Buch Allahs verliest, und sie es studieren (das heißt sich um das Verständnis der Bedeutungen der Worte Allahs bemühen), die Engel auf sie herabkommen; wie auch die Ruhe und Barmherzigkeit Allahs. Allah erwähnt sie jenen gegenüber, die bei Ihm sind.

Der Gesandte Allahs hat auch gesagt: „Wer einen Buchstaben aus dem Buch Allahs liest, hat den Lohn für eine gute Tat, und jede gute Tat wird zehnfach vergolten. Ich sage nicht, dass ‘Alif-Lam-Mim’ ein Buchstabe ist, sondern ‘Alif’ ist ein Buchstabe, das ‘Lam’ ist ein Buchstabe, und das ‘Mim’ ist ein Buchstabe.“ Wer „Alif-Lam-Mim“ rezitiert, für den werden 30 Hasanat aufgeschrieben. Es können aber auch 70, 700 oder mehr sein. Was ein Haus betrifft, in dem der Qur’an rezitiert wird, so wird es zum Ort der Herabsendung der Rahma, der Barmherzigkeit Allahs, und der Engel. Diese Häuser verwandeln sich in Lichter, welche die Bewohner des Himmels so sehen, wie wir die Sterne am Himmel betrachten.

Der Prophet hat uns auch gesagt, dass ein Haus, in dem der Qur’an nicht rezitiert wird, einer Ruine gleicht. Und er sagte auch, dass die Engel ihre Flügel mit Gewissheit über jene ausbreiten und sie bedecken, die nach dem Wissen suchen und mit dem, was sie hören, zufrieden sind. Das höchste Streben nach Wissen ist das Bemühen um das Wort Allahs und nach Wissen, das darin liegt.

Allah hat den Qur’an über alle anderen herabgesandten Bücher gestellt. Und Er hat den Qur’an so sein lassen, dass dieser alles beinhaltet, was in früheren Büchern war. Es besteht keinen Zweifel, dass derjenige, der zur Rezitation des Qur’an geht, für jeden Schritt gesegnet wird und eine Belohnung bekommt. Dann, wenn er sich mit seinen Brüdern trifft, wird er nochmals belohnt werden.

Der Gesandte Allahs erwähnte einen Mann der früheren Gemeinschaften, der einen Bruder in Allah besuchen wollte. Und während dieser Mann unterwegs war, schickte Allah einen Engel zu ihm. Dieser fragte ihn, wohin er ginge. Der Mann antwortete: „Ich will den So-und-so besuchen.“ Und der Engel fragte ihn: „Gibt es Familienbande zwischen euch, ist er mit dir verwandt oder hast du sonst eine weltliche Angelegenheit mit ihm zu tun?“ Der Mann antwortete: „Nein, nichts davon. Ich liebe ihn um Allahs willen und besuche ihn, um Allahs Wohlgefallen zu erlangen.“ Darauf antwortete der Engel: „Allah hat mich zu dir geschickt, um dir zu versichern, dass Allah der Erhabene dich so liebt, wie du diesen Mann liebst.“ Und wem Allah seine Liebe gibt, der hat eine der höchsten Rangstufen bei Allah erreicht.

Ich möchte in diesem Zusammenhang noch eine Geschichte erwähnen. In sehr alter Zeit gab es eine Frau, die eine Dienerin war. Sie pflegte in der Nacht im Gebet zu stehen, und vor dem Morgengrauen bat sie Allah stets um Seine Liebe und Seine Vergebung. Der Besitzer des Hauses und ihr Dienstherr fragte sie: „Wer will dir kundtun, ob Allah dich liebt?“ Und sie antwortete: „Würde er mich nicht lieben, dann würde ich nicht zu dieser Zeit wach werden.“

Wenn Allah einen Menschen oder eine Gruppe von Menschen liebt, dann macht Er es ihnen leicht, Ihm gegenüber gehorsam zu sein und Ihn anzubeten. Und es gibt keinen Zweifel daran, dass diese Liebe Allahs bei der Anstrengung auf Seinem Weg hilft, und dabei, dass die Taten beständig sind. So sagt Allah, der Erhabene: „Diejenigen, die sich auf ­Unserem Weg anstrengen, diese werden wir gewiss auf Unseren Weg führen. Und Allah ist mit denen, die Ihsan haben.“ (Al-Ankabut, 29)

Wer seine Nafs und ihre Begierden bekämpft, und Schaitan bekämpft und sich vor Ablenkungen vom Weg Allahs in Acht nimmt, dem wird Allah gewaltige Einsichten und Eröffnungen gewähren. Darauf wiesen unsere Lehrer stets hin. Sie weisen auf eine Gruppe hin, die sich auf dem Weg zu Allah befindet, während die andere Gruppe jene sind, die man Madschdhub nennt.

Auf der einen Seite also jene, die sich Schritt für Schritt auf dem Weg zu Allah fortbewegen, und auf der anderen Seite die, welche von Allah herangezogen worden sind. Und Allah gibt jenen Erfolg, die Schritt für Schritt die Reise unternehmen. Manchen von ihnen gibt Er schnellen Erfolg, ohne dass sie dies bemerken. Die Salikin sind diejenigen, die den Weg zu Allah bewusst gehen, und Madschdhub sind diejenigen, die Allah plötzlich zu sich gezogen hat. Doch wird uns gelehrt, dass die Salikin besser als die Madschdhubin sind.

Euch gefällt der Artikel? Hier könnt ihr ihn teilen!

Facebook
Twitter
Instagram
Lade...

Wenn Sie diese Seite weiter benutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. mehr Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Sie stimmen der Verwendung von Cookies zu, wenn Sie "Akzeptieren" klicken.

Schließen