IZ News Ticker

Indonesisches Paar verübte Anschlag auf Kirche in Jolo

Ehepaar wollte sich zuvor dem IS anschliessen

Werbung

Foto: flickr.com, Thierry Ehrmann | Lizenz: Creative Commons 2.0

Jakarta (dpa). Sechs Monate nach dem Anschlag auf eine katholische Kathedrale im Süden der Philippinen mit 22 Toten hat die Polizei in Indonesien die Attentäter eigenen Angaben zufolge identifiziert. Demnach sprengte sich ein indonesisches Ehepaar am 27. Januar in dem Gotteshaus in Jolo auf der gleichnamigen Insel in der Provinz Sulu in die Luft, wie der Sprecher der nationalen Polizei, Dedi Prasetyo, am Dienstag in Jakarta sagte. Der Polizei sei dieser Ermittlungserfolg dank Aussagen von Mitgliedern einer örtlichen Extremistengruppe gelungen, die mit der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) in Verbindung stehe.

Vor dem Anschlag habe sich das Paar dem IS in Syrien anschließen wollen, sagte Dedi weiter. Die beiden seien aber von türkischen Behörden gestellt und 2017 nach Indonesien ausgeliefert worden.

Wenige Tage nach dem Attentat hatte der IS die Tat für sich reklamiert. Zeitweise hatte die philippinische Armee vermutet, dass die Sprengsätze deponiert worden seien, also nicht von Selbstmord-Attentätern gezündet wurden. Bei dem Anschlag während eines Gottesdienstes waren zudem mehr als 100 Menschen verletzt worden.

Euch gefällt der Artikel? Hier könnt ihr ihn teilen!

Facebook
Twitter
Instagram
Lade...

Wenn Sie diese Seite weiter benutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. mehr Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Sie stimmen der Verwendung von Cookies zu, wenn Sie "Akzeptieren" klicken.

Schließen