IZ News Ticker

Inmitten einer brutalisierten Einwanderungs­debatte lohnt es sich, erneut auf ein Gutachten vom Juli 2014 zu schauen. Von Malik Özkan

Wider die ­urbanen Mythen

Werbung

(iz). Während der bundesdeutsche Streit um die Flüchtlings- und Einwanderungsfrage neue, stellenweise abstoßende Züge annimmt, wird mangels Argumenten gerne auf ein angebliches, weiteres Problem verwiesen. Angeblich neigten migrantische Jugendliche – mit oder ohne deutsche Staatsangehörigkeit – aufgrund ihrer ethnischen, kulturellen oder religiösen Herkunft zu einer nennenswert höheren Delinquenz als vergleichbare Altersgenossen. Angesichts der Proteste in…

Dieser Inhalt ist nur für Online-Jahresabo und Online-Jahresabo bei bestehendem Printabo Mitglieder zugänglich.
Login zur Anmeldung

Euch gefällt der Artikel? Hier könnt ihr ihn teilen!

Facebook
Twitter
Instagram
Lade...

Wenn Sie diese Seite weiter benutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. mehr Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Sie stimmen der Verwendung von Cookies zu, wenn Sie "Akzeptieren" klicken.

Schließen