IZ News Ticker

Keine politische Ideologie

In den deutschen Islamdebatten liegt die Diskurshoheit nicht bei den Muslimen. Von Muhammad Sameer Murtaza

Werbung

Foto: Arif Azhar, Shutterstock

(iz). Der Islam ist keine politische Religion. Aber er ist eine ­Religion, die zum politischen Engagement aufruft, insbesondere in den Bereichen Frieden, Menschenwürde, Gerechtigkeit und Schöpfungsbewahrung. Durch die transformative Kraft der Nächstenliebe soll diese Welt zu einem menschenwürdigeren Ort verwandelt werden. In einer Demokratie sollte es eine Selbstverständlichkeit sein, dass Reli­gionsgemeinschaften als zivile Akteure an…

Dieser Inhalt ist nur für Online-Jahresabo und Online-Jahresabo bei bestehendem Printabo Mitglieder zugänglich.
Login zur Anmeldung

Euch gefällt der Artikel? Hier könnt ihr ihn teilen!

Facebook
Twitter
Instagram
Lade...

Wenn Sie diese Seite weiter benutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. mehr Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Sie stimmen der Verwendung von Cookies zu, wenn Sie "Akzeptieren" klicken.

Schließen