IZ News Ticker

„Kritische Lage“ von Flüchtlingen auf griechischen Inseln

UNHCR: Ein ausreichender Schutz vor Wind, Regen und Kälte sei für diese Flüchtlinge nicht gegeben

Werbung

Foto: Pixabay | Lizenz: CC0 Public Domain

Bonn (KNA). Das UN-Flüchtlingswerk UNHCR warnt vor katastrophalen Bedingungen für Flüchtlinge in den Aufnahmezentren der griechischen Inseln Lesbos und Samos. Weitere Hilfen seien angesichts des nahenden Winters sowie tausender Neuankömmlinge vom türkischen Festland dringend erforderlich, teilte die Organisation am 7. November in Bonn mit.

Rund 11.000 Flüchtlinge seien in den letzten drei Monaten auf den Inseln angekommen. Laut UNHCR sind bisher 6.500 der Schutzsuchenden auf das griechische Festland gebracht worden. Die Aufnahmezentren auf den griechischen Inseln seien daher stark überbelegt.

„Neuankömmlinge auf den Inseln müssen sich in lokalen Geschäften selbst Zelte kaufen“, sagte der Geschäftsführer der UNO-Flüchtlingshilfe, Peter Ruhenstroth-Bauer. Ein ausreichender Schutz vor Wind, Regen und Kälte sei für diese Flüchtlinge nicht gegeben. Nach UNHCR-Angaben kampieren die Menschen auf Feldern in der Nähe der Aufnahmeeinrichtungen. Es gebe dort keine Elektrizität, fließendes Wasser oder Toiletten.

Eigenen Angaben zufolge hat die Organisation ihre Hilfe vor Ort verstärkt. Demnach stehen in 400 Fertigbau-Containern neue Unterkünfte zur Verfügung. Weitere Hilfsgüter wie Winterkleidung, Schlafsäcke und Hygieneartikel werden ebenfalls auf die Inseln gebracht.

Folgt uns für News auf:
https://www.facebook.com/islamischezeitungde

und:
https://twitter.com/izmedien

Noch kein IZ-Abo? Dann aber schnell!

Lade...

Wenn Sie diese Seite weiter benutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. mehr Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Sie stimmen der Verwendung von Cookies zu, wenn Sie "Akzeptieren" klicken.

Schließen