IZ News Ticker

Massaker auf syrischer Müllkippe – Lebenslange Haft

Gericht sieht Mord an 19 Menschen als erwiesen an

Werbung

Foto: Freepik

Stuttgart (dpa). Nach einem Massaker auf einer Müllkippe in Syrien ist ein Terrorkämpfer in Stuttgart zu einer lebenslangen Haftstrafe verurteilt worden. Die Kammer sah es am Montag als erwiesen an, dass der 1988 geborene Mann zwei Menschen ermordet hat und an weiteren 17 Morden beteiligt war. Der Senat stellte bei ihm außerdem die besondere Schwere der Schuld fest. Damit ist nicht absehbar, ob und wann der Syrer wieder auf freien Fuß kommt.

Drei frühere Gleichgesinnte aus der früheren Kampfeinheit der radikal-islamischen Terrororganisation Dschabhat al-Nusra müssen für mehrere Jahre hinter Gitter, wie der Staatsschutzsenat am Oberlandesgericht entschied. Mindestens einer von ihnen soll ebenfalls an dem Massaker beteiligt gewesen sein.

Die Männer hatten nach Zeugenaussagen im Frühjahr 2013 auf einer Müllkippe in der Nähe von Tabka mindestens 19 Menschen getötet – Angehörige der syrischen Polizei, Sicherheitsleute und syrische Armeeangehörige, die zuvor bei der Eroberung der Stadt Rakka gefangen genommen worden waren. Die nun verurteilten Männer kamen später als Flüchtlinge nach Europa. Sie lebten zuletzt in Leimen bei Heidelberg, Berlin, Reiskirchen nahe Gießen und Düsseldorf.

Euch gefällt der Artikel? Hier könnt ihr ihn teilen!

Facebook
Twitter
Instagram
Lade...

Wenn Sie diese Seite weiter benutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. mehr Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Sie stimmen der Verwendung von Cookies zu, wenn Sie "Akzeptieren" klicken.

Schließen