IZ News Ticker

Maulid: Gedenkfeiern zum Prophetengeburtstag in Deutschland. Von Yasin Alder

Vereint in der Liebe zum Gesandten

Werbung

(iz) Vor wenigen Tagen gedachten Muslime weltweit des Geburtstags des Propheten Muhammad, möge Allah ihn segnen und ihm Frieden schenken. Auch in deutschen Moscheen und muslimischen Zentren traf man sich auch in diesem Jahr wieder, um auf unterschiedliche Weise diesem bedeutenden Ereignis zu gedenken. Ein Beispiel dafür ist die Veranstaltung des Vereins Buchhaus e.V. in Hagen, der am vergangenen Samstag zu einer Maulid-Feier eingeladen hatte. Buchhaus ist eines der nach wie vor viel zu seltenen Beispiele für einen multiethnischen muslimischen Verein beziehungsweise eine multiethnische muslimische Gemeinschaft, in dem sich türkische, arabische, bosnische, pakistanische, deutsche und andere Muslime zusammengefunden haben. Der Verein besteht bereits seit 15 Jahren und hat seine großzügigen Räumlichkeiten seit rund 10 Jahren in einem ehemaligen Fabrikgebäude.

Die Feier zum Gedenken des Prophetengeburtstages war eine eine Veranstaltung für die ganze Familie, wie man sie in ähnlicher Form auch von den beiden großen islamischen Festen kennt. Es gab eine Moderation, kurze Vorträge über den Geburtstag des Propheten und die Liebe zu ihm, eine Filmpräsentation über den Propheten, ein Theaterstück über wichtige Stationen seines Lebens, ebenso wie ein Lied, die beide von Kindern eingeübt worden waren, einen Gedichtvortrag, Quizfragen und eine arabisch-türkische Annaschid-Gesangsgruppe mit Liedern zum Lob des Gesandten Allahs. Gut 200 Personen, vor allem Familien, waren gekommen, darunter auch einige Nichtmuslime, um in herzlicher Stimmung des Letzten Gesandten zu gedenken.

Besonders bemerkenswert war aber auch die Aktion, die Buchhaus e.V. tagsüber in der Hagener Innenstadt durchgeführt hat: Man hatte ein Zelt aufgebaut, um aus Anlass des Geburtstags des Propheten Rosen an die Passanten zu verteilen. Im Zelt gab es zudem Bücher und Informationen über den Islam. So kam man auch mit vielen Menschen direkt ins Gespräch. „Die Reaktionen waren bei den meisten sehr positiv“, sagt Selami Deler vom Verein. Und natürlich wurden die Menschen dabei auch zu der abendlichen Veranstaltung eingeladen. „Wir folgen dem Beispiel des Propheten, es den Menschen leicht zu machen und nicht schwer, ihnen die frohe Botschaft zu verkünden und sie nicht abzuschrecken“, so Deler.

Die Bekanntmachung des Islam und Informationen über ihn gehören auch zu den Hauptzielen des Vereins, der ansonsten auch islamischen Unterricht für Kinder anbietet, sowohl Qur'an-Unterricht als auch Unterricht in der arabischen Sprache. Außerdem gibt es mehrere Erwachsenengruppen, die sich regelmäßig treffen und beispielsweise mit dem Tafsir [Erläuterung] des Qur'an beschäftigen. Gemeinsame Sprache ist dabei Deutsch, auch wenn es einzelne muttersprachlich zusammengesetzte Gruppen unter dem gemeinsamen Dach des Vereins gibt. „Unsere Absicht ist, alle Muslime zu vereinen“, sagt Selami Deler. Das Beispiel dieses Vereins zeigt, dass das multiethnische Zusammensein sehr gut funktionieren kann, wenn der Wille dazu da ist.

Eine ganz andere, mehr traditionelle Art der Maulid-Feier konnte man zum Beispiel in einer marokkanischen Moschee im Ruhrgebiet erleben. Dort gab es gemeinsame Qur'an-Rezitation und Rezitation beziehungsweise Gesang klassischer Lobgedichte über den Propheten, wie die Burda oder die Hamzija von Imam Al-Busairi, gelehrte Vorträge von Imamen über den Gesandten Allahs, dazwischen die gemeinsam gebeteten Pflichtgebete und zum Abschluss ein festliches Essen. Diese gemeinsam erlebte Spiritualität und Gemeinschaftlichkeit lässt sich schwer in Worte fassen, man muss sie erlebt haben, um den Segen spüren zu können.

Euch gefällt der Artikel? Hier könnt ihr ihn teilen!

Facebook
Twitter
Instagram
Lade...

Wenn Sie diese Seite weiter benutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. mehr Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Sie stimmen der Verwendung von Cookies zu, wenn Sie "Akzeptieren" klicken.

Schließen