IZ News Ticker

Mülheim: Begegnung mit den Einwohnern

"Ein positiver Teil" der Gesellschaft

Werbung

(iz). Am Samstag, den 18. September fand in Mülheim an der Ruhr ein öffentliches Fest anlässlich des Ramadan-Endes statt, gemeinsam organisiert von den verschiedenen Moscheegemeinden und muslimischen Vereinen der Stadt, in Kooperation mit der Stadt Mülheim und im Rahmen der Interkulturellen Woche.

Auf dem Synagogenplatz im Herzen der Stadt konnte eine große Zahl von Passanten bei wunderbarem Wetter wohlschmeckende Tees, Süßigkeiten und Snacks nach türkischer und marokkanischer Art genießen, sowie verschiedene musikalische Darbietungen erleben. Sogar ein deutsch-muslimischer Komiker war vertreten, der das Publikum zum Lachen brachte.

In mehreren Ansprachen der Vertreter der muslimischen Gemeinden wurde noch einmal der Ramadan erklärt und der gute Wille der Muslime gegenüber ihren Mitmenschen zum Ausdruck gebracht, sowie der Wunsch, ein positiver und konstruktiver Teil der deutschen Gesellschaft zu sein. Bürgermeister Markus Püll hielt eine Begrüßungsansprache, und die Oberbürgermeisterin Dagmar Mühlenfeld nahm parallel im angrenzenden Museum an einer öffentlichen Gesprächsrunde über Integration teil, an der unter anderem auch muslimische Vertreter teilnahmen.

Ein solcher von den Muslimen einer Stadt gemeinsam organisierter öffentlicher Event hat sicherlich Vorbildcharakter, und man kann ihm nur viele Nachahmer in anderen Städten wünschen.

Lediglich die lokalen Medien ignorierten die Veranstaltung leider völlig und berichteten nicht darüber, was die Veranstalter sehr betrübt hat.

Euch gefällt der Artikel? Hier könnt ihr ihn teilen!

Facebook
Twitter
Instagram
Lade...

Wenn Sie diese Seite weiter benutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. mehr Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Sie stimmen der Verwendung von Cookies zu, wenn Sie "Akzeptieren" klicken.

Schließen