IZ News Ticker

Muslime in England und Wales sind deutlich jünger als Gesamtbevölkerung

Anteil fast verdoppelt

Werbung

(iz). Eine neue Studie des britischen Dachverbandes 'The Muslim Council of Britain’s (MCB)' kommt zu dem Ergebnis, dass die muslimische Bevölkerung Englands und Wales im Vergleich zu der restlichen Bevölkerung stark zunimmt. So habe sich der Anteil von 2001 bis 2011 fast verdoppelt.

Dem MCB, welches 500 muslimische Gemeinden umfasst, zufolge, bestünde der muslimische Anteil zu mindestens einem Drittel aus Kindern und Jugendlicher unter 15 Jahren. Lediglich 4 % seien älter als 65 Jahre alt, wohingegen es bei der Gesamtbevölkerung 16 % sind.

DIe Hälfte der Muslime in England und Wales ist in Großbrittanien geboren und 73 Prozent empfinden sich als “britisch”. Der Großteil der Muslime lebt vor allem in Mittel-England. Den größten muslimischen Bevölkerungsanteil soll London mit über einer Million haben.

Euch gefällt der Artikel? Hier könnt ihr ihn teilen!

Facebook
Twitter
Instagram
Lade...

Wenn Sie diese Seite weiter benutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. mehr Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Sie stimmen der Verwendung von Cookies zu, wenn Sie "Akzeptieren" klicken.

Schließen