IZ News Ticker

Reisen: Unterwegs in den Gassen von Granada

Hamida Schreber & Nadia Müller zu Besuch bei der muslimischen Gemeinschaft des andalusischen Juwels

Werbung

Foto: Autorinnen

„Die beste Bildung findet ein gescheiter Mensch auf Reisen.“ Goethe

(iz). In diesem Sinne bot sich uns – zwei Abiturientinnen – diesen Juli die Möglichkeit, sich weiterzubilden. Uns wurde es auf Einladung ermöglicht, das Moscheefest der Mezquita Mayor de Granada in Andalusien zu besuchen. Es war eine lehrreiche und horizonterweiternde Erfahrung, über welche wir nun berichten möchten.

Die meisten Deutschen denken zuerst an Mallorca, wenn sie Spanien hören. In Wirklichkeit hat das Land natürlich viele verschiedene Seiten. So mutet zum Beispiel Andalusien sehr orientalisch an, dafür ist die Alhambra in Granada ein schönes Beispiel. Die Alhambra, auch „die Rote“ genannt, ist eine Stadtburg im maurischen Stil auf dem Sabikah-Hügel, die ihre Anfänge im 9. Jahrhundert hat. Auch wir haben sie besucht und waren fasziniert von dem beeindruckenden Bau und den Verzierungen.

Zudem gibt es im ältesten Viertel von Granada, dem Albaycin, welches wir persönlich am schönsten fanden, starke marokkanische Einflüsse. Dort wurden wir freundlicherweise von einer herzlichen deutsch-spanischen Familie aufgenommen. Nicht nur bei unseren Gastgebern, sondern auch bei der spanisch-muslimischen Gemeinschaft insgesamt fühlte man sich unheimlich wohl und willkommen. Interessante Gespräche beim Abendessen mit verschiedenen Leuten fanden täglich statt, sodass wir uns nie gelangweilt haben und stets Neues lernen konnten.

Die Mezquita Mayor de Granada ist die erste von spanischen Muslimen gebaute Moschee seit der Reconquista. Ihr Bau war mit einigen Schwierigkeiten verbunden. So begann die Planung des Projekts Ende der 1970er Jahre, die Grundsteinlegung erfolgte aber erst 1996. Es gestaltete sich schwer, die Baugenehmigungen und Finanzierung zu erlangen. Trotz aller Probleme konnte die Moschee 2003 eröffnet werden. Aufgrund ihrer zentralen Lage gibt es immer wieder Touristen, auch Nichtmuslime, welche die Moschee aus Neugier betreten und dann meist positiv überrascht sind. Die Moschee steht sowohl unangemeldeten sowie angemeldeten, an Touren teilnehmenden Besuchern offen.

Zum Auftakt des Festes gab es einen Abend mit einer Kinderaufführung durch die Musikschüler der Gemeinschaft, traditioneller Sufi-Musik des Hamid Aiban Sufi Ensembles sowie Snacks und Getränke. Am darauffolgenden Tag hörten wir uns Vorträge von Hadsch Abdulghani Melara, einem gelehrten Übersetzer des Qur’an ins Spanische, und Saad Bourkadi an.

Beim gemeinsamen Essen lernte man Menschen aus aller Welt kennen. Besonders eindrücklich war das abendliche Dhikr und der anschließende Vortrag von Schaikh Abdalhaqq Bewley über Freundschaften und Gemeinschaft. Er hielt am Sonntag einen weiteren Vortrag, in dem es um die Erneuerung und Relevanz des Islam im 21. Jahrhundert ging. Den abschließenden Vortrag hielt Schaikh Ahmed Bermejo zum Thema klassische Ausbildung und Erziehung.

Auch als nichtmuslimischer Gast fühlte ich, Nadia, mich dank der muslimischen Gastfreundschaft sehr herzlich aufgenommen. Und als europäische Muslima war es für mich, Hamida, schön, sich nicht so allein zu fühlen, wie es im deutschen Alltag der Fall sein kann.

Uns hat der Aufenthalt so gut gefallen, dass wir planen, auch im nächsten Jahr teilzunehmen.

Euch gefällt der Artikel? Hier könnt ihr ihn teilen!

Facebook
Twitter
Instagram
Lade...

Wenn Sie diese Seite weiter benutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. mehr Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Sie stimmen der Verwendung von Cookies zu, wenn Sie "Akzeptieren" klicken.

Schließen