IZ News Ticker

Stadt in Trümmern

Falludschas Bevölkerung nach US-Angriff immer noch allein gelassen - Von Dahr Jamail und Ali Fadhil

Werbung

Auch anderthalb Jahre nach der US-Offensive gegen die irakische Stadt Falludscha ist die ehemalige Sunnitenhochburg immer noch verwüstet. Die meisten Häuser sind zerstört, es gibt keine Arbeit, und das Leben der Bevölkerung ist von Gewalt geprägt. In der Nacht zum 8. November 2004 startete die US-Armee die Großoffensive „Morgendämmerung“ gegen die Stadt Falludscha. Rund 70…

Dieser Inhalt ist nur für Online-Jahresabo und Online-Jahresabo bei bestehendem Printabo Mitglieder zugänglich.
Login zur Anmeldung

Euch gefällt der Artikel? Hier könnt ihr ihn teilen!

Facebook
Twitter
Instagram
Lade...

Wenn Sie diese Seite weiter benutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. mehr Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Sie stimmen der Verwendung von Cookies zu, wenn Sie "Akzeptieren" klicken.

Schließen