IZ News Ticker

Türkei erlaubt Kopftuch – Verbot offiziell aufgehoben

Verbot bleibt einigen Berufen vorbehalten

Werbung

Istanbul (KNA). Lehrerinnen und andere Staatsbedienstete in der Türkei dürfen ab sofort das islamische Kopftuch tragen. Das bislang geltende Verbot der Verschleierung in staatlichen Institutionen wurde am Dienstag mit der Veröffentlichung des entsprechenden Regierungsbeschlusses im Staatsanzeiger offiziell aufgehoben.

Auch Anwältinnen dürfen nun im Kopftuch vor Gericht erscheinen. In Kraft bleibt das Verbot für Richterinnen sowie bei der Polizei und in der Armee.

Gegner der religiös-konservativen Regierung von Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan sehen in der Neuerung einen weiteren Beitrag zu einer Islamisierung der Türkei. Sie sehen das Kopftuch als Symbol des politischen Islam, der unbedingt aus den Institutionen der laizistischen Republik herausgehalten werden müsse.

Dagegen sagte Erdogan am Dienstag, Türkinnen im Kopftuch seien gleichberechtigte Bürgerinnen. Der Ministerpräsident hatte die Kopftuchfreiheit vergangene Woche bei der Vorstellung eines Reformpaketes angekündigt.

Euch gefällt der Artikel? Hier könnt ihr ihn teilen!

Facebook
Twitter
Instagram
Lade...

Wenn Sie diese Seite weiter benutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. mehr Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Sie stimmen der Verwendung von Cookies zu, wenn Sie "Akzeptieren" klicken.

Schließen