IZ News Ticker

Umfrage: Auch unter Muslimen verliert die SPD Stimmen

Serie "Muslime, geht ihr wählen?"

Werbung

(KNA). Würden die wahlberechtigten Muslime in Deutschland allein den Bundestag wählen, käme die SPD laut einer Umfrage auf 35,5 Prozent und die Grünen auf 18 Prozent. CDU, FDP und Linke würden an der Fünf-Prozent-Hürde scheitern. Das berichtet die «Frankfurter Rundschau» (Mittwoch) unter Berufung auf eine Studie des Zentralinstitus Islam-Archiv in Soest. Vor zwei Jahren wollten demnach noch 52 Prozent der Muslime die SPD wählen. Die Grünen haben dagegen 3,6 Prozentpunkte hinzugewonnen. Die Studie führt dies vor allem auf den neuen, türkischstämmigen Grünen-Vorsitzenden Cem Özdemir zurück. Die Linke kommt in der Umfrage auf 3,5 Prozent, die FDP auf drei Prozent und die Union auf vier Prozent.

Bülent Arslan vom Deutsch-Türkischen Forum der CDU sieht das frühere Auftreten seiner Partei als Grund für das schlechte Abschneiden unter muslimischen Wählern. «Man kann Muslime nicht als Freunde gewinnen, wenn man die Gruppe ständig problematisiert», sagte er der Zeitung. Auf lange Sicht hofft Arslan dennoch, dass mehr Glaubensgenossen zur Union finden: «Das C im Namen steht für ein Menschenbild, das sich auf religiöse Werte stützt, die auch im Islam zu finden sind.»

Islamische Verbände raten davon ab, nach niederländischem Vorbild auch in Deutschland eine islamische Partei zu gründen. Bekir Altas, Mitarbeiter im Generalsekretariat von Milli Görüs, sagte der Zeitung: «Muslime partizipieren am Leben in Deutschland und sind Teil der Gesellschaft, also sollten sie sich in den etablierten Parteien engagieren.» Auch der Zentralrat der Muslime in Deutschland hält nichts von der Idee. «Natürlich könnten wir das Zünglein an der Waage sein, doch diesen Blickwinkel halte ich für zu beschränkt», sagte Vize-Vorsitzende Maryam Brigitte Weiß der «Frankfurter Rundschau».

Zu ihrer Wahlentscheidung hat das Zentralinstitut den Angaben zufolge 1.500 Muslime befragt. Laut der Studie, die im Laufe der Woche veröffentlich werden soll, leben in Deutschland rund 1,1 Millionen wahlberechtigte Muslime. Das sind rund 1,7 Prozent der Wahlberechtigten insgesamt.

Euch gefällt der Artikel? Hier könnt ihr ihn teilen!

Facebook
Twitter
Instagram
Lade...

Wenn Sie diese Seite weiter benutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. mehr Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Sie stimmen der Verwendung von Cookies zu, wenn Sie "Akzeptieren" klicken.

Schließen