IZ News Ticker

„Unsere Zukunft. Mit Dir!“

Avicenna-Studienwerk startet werkübergreifendes Projekt: Begabtenförderungswerk unterstützt Stipendiat/innen in der Flüchtlingsarbeit

Werbung

Foto: Avicenna-Studienwerk

Osnabrück. Das Avicenna-Studienwerk möchte mit dem Flüchtlingsprojekt „Unsere Zukunft. Mit Dir!“ engagierte Stipendiat/innen darauf vorbereiten, Geflüchtete mit einer größtmöglichen kulturellen Sensibilität in ihrem neuen Umfeld zu unterstützen. Im Rahmen dessen sollen jährlich etwa 160 Stipendiat/innen der 13 Begabtenförderungswerke zu Flüchtlingslotsen ausgebildet werden. Gefördert wird das Projekt durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung.

„Durch das neue Projekt „Unsere Zukunft. Mit Dir!“ werden wir den Schwerpunkt des stipendiatischen Engagements auf die Flüchtlingsarbeit legen. Mit den zusätzlichen Mitteln des Bundesbildungsministeriums werden wir die Möglichkeit haben, Stipendiat/innen bundesweit zu Flüchtlingslotsen auszubilden, sodass sie in ihren jeweiligen Regionalgruppen Aktivitäten durchführen können, die den Flüchtlingen zu Gute kommen werden.“, sagt Prof. Dr. Bülent Ucar, Vorsitzender des Avicenna- Studienwerks.

„Mit dem Flüchtlingsprojekt leistet das Avicenna-Studienwerk einen wertvollen Beitrag zur Integration der zu uns gekommenen Menschen in unsere Gesellschaft und bietet den Geflüchteten wertvolle Unterstützung“, sagt Thomas Rachel, Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF). „Es ist außerdem ein besonderes Signal, dass das Avicenna-Projekt auch für die Stipendiaten der anderen Werke offen steht. So wird es nicht nur wertvollen Austausch mit den Geflüchteten, sondern auch unter den Stipendiaten geben.“

Das vom BMBF geförderte Flüchtlingsprojekt will Stipendiat/innen und Geflüchtete deutschlandweit zusammenbringen. Hierfür nehmen die Stipendiat/innen an einer dreitägigen Wochenendschulung zwischen Juli und September an einem von acht Standorten in Deutschland teil.

Unter professioneller Anleitung beschäftigen sich die Teilnehmer/innen mit den Herausforderungen ehrenamtlicher Tätigkeit, Asylrecht, Hochschulzugang für Geflüchtete, Erstaufnahme, interkulturellen Konfliktmanagement, Mentoring unbegleiteter minderjährigen Geflüchteter und der Sprachvermittlung. Darauf folgt eine einjährige Projektphase, in der die Stipendiat/innen in Regionalgruppen eigene Projekte und Aktionen für geflüchtete Frauen, Kinder, Schüler/innen und Student/innen durchführen.

Am 1. April endete die Bewerbungsfrist für das Flüchtlingsprojekt. Dabei zeigte sich, dass ein Großteil der Bewerber/innen bereits Erfahrungen in der sozialen Arbeit mit Geflüchteten und Migrant/innen gesammelt hat. Beworben haben sich auch Interessierte, die durch das Projekt den Einstieg in die Flüchtlingsarbeit wagen wollen. In den Schulungen werden beide Seiten interkulturelle Kompetenz erwerben oder stärken und auf ihre Multiplikatoren-Rolle im gesellschaftlichen Kontext vorbereitet. Durch das Projekt soll nachhaltig in die Zukunft geflüchteter Menschen investiert werden, was sie dazu motivieren soll, das eigene Potenzial auszuschöpfen und sich in unserer Gesellschaft zu engagieren. Daher lautet das Motto: „Unsere Zukunft. Mit Dir!“

Der Auftakt des Projektes findet am 25. April 2016 im Museum für Islamische Kunst in Berlin statt, wo u.a. Thomas Rachel, Parlamentarischer Staatssekretär im BMBF, eine Ansprache hält.

Weitere Informationen zum Flüchtlingsprojekt finden sich unter: www.avicenna-studienwerk.de/fluechtlingsprojekt

Folgt uns für News auf:
https://www.facebook.com/islamischezeitungde

und:
https://twitter.com/izmedien

Noch kein IZ-Abo? Dann aber schnell!

Lade...

Wenn Sie diese Seite weiter benutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. mehr Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Sie stimmen der Verwendung von Cookies zu, wenn Sie "Akzeptieren" klicken.

Schließen