IZ News Ticker

Vereintes ­Gedenken an die Opfer

Die muslimische Gemeinschaft Berlins und der Republik zeigte sich solidarisch

Werbung

Foto: Murat Gül, Facebook

(iz). Als alteingesessene Bürger haben die muslimischen Gemeinschaften Berlins mit Abscheu für die Tat und Mitgefühl für die Opfer des verheerenden LKW-Anschlags auf einem Weihnachtsmarkt der Hauptstadt am 19. Dezember reagiert.

Der Deutschsprachige Muslimkreis Berlin e.V. drückte die stolze und selbstbewusste Haltung aus, für welche die Berliner seit Langem bekannt sind. „Wir weigern uns, uns die Brutalität und den Extremismus aufzwingen zu lassen. Als Berliner Gemeinde leben wir seit über 25 Jahren das (…) das gemeinsame Handeln für eine bessere Gesellschaft.“

In dieser schwierigen Zeit standen Mitglieder des DMK sowie viele weitere Muslime in der Hauptstadt, mit „unserem Herzen und Gebeten“ den Toten und Verletzten sowie ihren Angehörigen bei. Als Konsequenz beteiligten sich viele an einer Mahnwache für die Opfer und ihre Angehörigen. Außerdem nahmen sie am Gottesdienst in der Gedächtniskirche teil, der einen Tag nach dem Anschlag abgehalten wurde.

Auch Vertreter der Islamischen Föderation meldeten sich zu Wort: „Mit Entsetzen und Fassungslosigkeit haben wir den Vorfall auf dem Weihnachtsmarkt am Breitscheidplatz vom gestrigen Montagabend zur Kenntnis genommen, bei dem mindestens 12 Menschen getötet und 48 Menschen teilweise schwer verletzt wurden.“ Alle seien bestürzt. Man befände sich, wie die gesamte Stadt, im Schockzustand.

Nicht nur die muslimischen Berliner drückten ihre Anteilnahme und Solidarität nach dem Anschlag aus. Im ganzen Bundesgebiet zeigten sich Muslime in den sozialen Netzwerken sowie muslimische Organisationen erschüttert. In seiner Pressemitteilung vom 20. Dezember verurteilte der Koordinationsrat der Muslime in Deutschland „den terroristischen Anschlag auf den Weihnachtsmarkt in Berlin auf das Schärfste“. (mö)

The following two tabs change content below.
Avatar

Malik Özkan

Avatar

Neueste Artikel von Malik Özkan (alle ansehen)

Euch gefällt der Artikel? Hier könnt ihr ihn teilen!

Facebook
Twitter
Instagram
Lade...

Wenn Sie diese Seite weiter benutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. mehr Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Sie stimmen der Verwendung von Cookies zu, wenn Sie "Akzeptieren" klicken.

Schließen