IZ News Ticker

Nouha Touati hat die Kopftuchmarke Al Mara Scarves gegründet

Von Hand gemacht

Werbung

Foto: Al Mara Scarves

Modest Fashion ist in der Modewelt schon lange kein Geheimtipp mehr. Musliminnen gehören dabei zu wichtigen Impulsgebern. Im Interview erklärt Nouha Touati ihre Vision von „Al Mara Scarves”, einer Kopftuchmarke, die sie nachhaltig in Deutschland produziert.

Islamische Zeitung: Wie ist die Idee von „Al Mara“ entstanden?

Nouha Touati: Ich befinde mich in Elternzeit und habe mir Gedanken über meine Zukunft als Mutter gemacht. Dabei dachte ich auch an meine Kinder. Mein Traumjob war immer Job mit Homeoffice. Ich wollte etwas wagen, was mir Zeit mit meiner Familie ermöglicht und dabei etwas ist, was für die Zukunft meiner Kinder wichtig ist. Eine Idee, von der meine Familie später leben könnte. Und da ich Kopftuchträgerin bin und oft verzweifelt nach schönen Tüchern mit guter Qualität gesucht habe, lag es auf der Hand, meine eigenen Ideen mit eigenem Label umzusetzen. So wurde Al Mara Scarves geboren – die erste Hijab-Schal Marke aus Deutschland.

Islamische Zeitung: Hat es lange gedauert, diese Idee umzusetzen?

Nouha Touati: Nein, nicht wirklich. Ich wusste genau, was ich wollte und mir war klar, was ich konnte. Die Unterstützung meiner Familie war dabei ein enormer Motivationsschub.

Islamische Zeitung: War es schwierig?

Nouha Touati: Es war schwierig, meine Designs zu promoten und bekannt zu machen – vor allem der deutsche Markt war und ist noch im Aufbruch – das Ausland ist da schon viel weiter.

Islamische Zeitung: Was ist die Zielgruppe?

Nouha Touati: Musliminnen und Nicht-Musliminnen sind unsere Kundinnen und wir wollen keine bestimmte Zielgruppe ansprechen. Al Mara ist Arabisch und bedeutet „Die Frau“ und damit sind alle Frauen gemeint.

Islamische Zeitung: Was möchtest Du mit dem Design vermitteln?

Nouha Touati: Das Motto ist: „Hijab is our Passion“ – traditionelle Elemente treffen auf hohe Qualität. Jedes Teil ist in Deutschland handgenäht und etwas ganz Besonderes. Keine Massenware! Dafür steht Al Mara Scarves – einzigartiges Design made in Germany.

Islamische Zeitung: Wie sind die verschiedenen Kreationen der Schals entstanden? Wie bist Du da vorgegangen?

Nouha Touati: Die marokkanische Sfifa-Bordüre ist handgemacht aus Marokko. Die Schals und die Sfifa werden von meinen Näherinnen zusammengenäht. Die Kombinationen von Farben entstehen in meinem Kopf. Ich freue mich immer wieder, wenn ich das Endergebnis sehe.

Islamische Zeitung: Wo findet die Produktion statt?

Nouha Touati: Alle Schals werden in Handarbeit in Deutschland produziert.

Islamische Zeitung: Was sagst Du zur Nachhaltigkeit?

Nouha Touati: Nachhaltigkeit ist sehr wichtig – allerdings auch eine Herausforderung. Ich befinde mich im Moment in der Optimierungsphase bezüglich der nachhaltigen Produktion – dies betrifft das Rohmaterial. Mehr verrate ich nicht.

Islamische Zeitung: Was ist Dein Ziel?

Nouha Touati: Mein Traum ist es, ein gesundes (halal) & erfolgreiches Familienunternehmen zu gründen, das für meine Kinder da sein wird, so Gott will. Muhammad Ali sagte: „Setze dir Träume, die so hoch sind, dass sie dich erschreckt aus dem Schlaf reißen.“ Ich mag seine Motivationssprüche und er hatte so Recht! Jede Frau kann etwas schaffen, wenn sie es will. In uns Musliminnen schlummert sehr viel starker Wille und wir sind Macher. Wir sind viel mehr als das, was die Welt von uns denkt. Zeigen wir es der Welt da draußen!

The following two tabs change content below.
Avatar

Mahdiya Tatjana Rogalski

Avatar

Neueste Artikel von Mahdiya Tatjana Rogalski (alle ansehen)

Euch gefällt der Artikel? Hier könnt ihr ihn teilen!

Facebook
Twitter
Instagram
Lade...

Wenn Sie diese Seite weiter benutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. mehr Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Sie stimmen der Verwendung von Cookies zu, wenn Sie "Akzeptieren" klicken.

Schließen