IZ News Ticker

Was können die frischen Muslime tun?

Azizah Seise rät dazu, sich selbst treu zu bleiben

Werbung

Screenshot: dailymotion.com

(iz). Die Annahme des Islam in unserem Leben war ein riesiger Schritt in Richtung eines Lebens der Annäherung an Allah. Es ist der Beginn einer lebenslangen Reise, die Liebe unseres allbarmherzigen Schöpfers zu erlangen. Die Annahme unseres geliebten Propheten Muhammad, möge Allah ihn segnen und ihm Frieden geben, war der erste Schritte, ein besserer Mensch zu werden.

Es gibt so viele Gründe für Dankbarkeit. Allah führte uns aus der Dunkelheit ins Licht. Er gewährte uns das Licht und den Frieden des Islam. Jedoch müssen wir auf dieser Reise viele, neue Dinge lernen und mit neuen Umständen umgehen.

Herausforderungen – als neue Muslime stehen wir manchmal vor Konfrontation mit sowie Widerstand und sogar Feindlichkeit seitens unserer Umwelt. Wir müssen neue Freunde machen sowie neue Gemeinschaften, Kulturen und Leute kennenlernen. Und wir müssen unseren Platz in diesen Communities finden. Wir müssen unsere Identität neu aushandeln. Und manchmal müssen wir sogar unser eigenes Selbst wiederfinden.

Es ist ein Prozess, vor dem man sich nicht zu fürchten braucht. Die dabei erfahrene Verwirrung ist Teil dieses Vorgangs; Bestandteil der eigenen Neuerfindung. Jedoch bedeutet er nicht, dass man sein altes Selbst vollkommen aufgeben muss.

Was können wir beitragen? Setzen wir uns hin und denken über unsere Stärken nach. Welche Talente, Fähigkeiten und welchen Charakter können wir zum Islam und unserer neuen Lebensweise beitragen? War man beispielsweise immer schon eine hart arbeitende Person? Dann können wir das einbringen und in der muslimischen Gemeinschaft mitarbeiten. Fiel uns das frühe Aufstehen bisher leicht? Dann können wir eine Gewohnheit daraus machen und zum besonderen Tahadschud-Gebet im letzten Drittel der Nacht aufstehen.

War jemand ein guter Redner oder Autor vor dem Übertritt zum Islam? Dann kann er oder sie ihr Talent zur Information anderer über den Islam und zur Korrektur von Missverständnissen einsetzen?

Können Sie backen? Dann brauchen wir Sie! Organisieren wir einen Lebensmittelbasar und spenden den Erlös für einen guten Zweck. Wer Beiträge leistet, wird schnell neue Freunde finden. So wird es leichter sein, Mitglied einer neuen Gemeinschaft zu werden.

Sich treu bleiben – die Bezeugung unseres Islam bedeutet nicht, dass wir unsere Kultur aufgeben müssen. Niemand muss anfangen, südasiatische, afrikanische oder türkische Speisen zu essen. Wir müssen nur sicherstellen, dass unsere Nahrung erlaubt (arab. halal) ist. Unseren neuen Schwestern möchte ich sagen, dass sie nicht auf einmal in Schwarz rumlaufen müssen. Behaltet euren Stil! Sie müssen sich nur so bedecken, wie es Allah gefällt. Frau kann weiterhin Fahrrad fahren, Joggen gehen, wandern, malen oder was immer ihr gefällt. Es hilft, andere Muslime zu finden, die die gleichen Dinge mögen. Das Wichtigste: Behaltet euer schönes Lächeln und einen positiven Blick aufs Leben.

Andere neue Muslime finden – die Annahme des Islam ist eine sehr besondere Erfahrung. Sie kann schöne, freundschaftliche Bindungen schaffen. Wenn man andere Gleichgesinnte findet, lassen sich Erfahrungen teilen und Unterstützung finden. Auf einem regelmäßigen Treffen für neue Muslime kann man sich für Kaffee oder Tee treffen und Wissen austauschen. Motiviert einander!

Wenn in der nächstgelegenen Gemeinschaft keine Konvertiten sind, kann man auch online suchen. Manchmal hilft es schon viel, wenn man weiß, dass gerade eine andere Person einen ähnlichen Prozess durchläuft. Ich hatte eine wunderschöne Gemeinschaft in Deutschland. Obwohl ich viele von ihnen seit langer Zeit nicht mehr getroffen habe, fühle ich mich immer noch mit ihr verbunden. Weil wir eine ähnliche Geschichte teilen und stehen vor ähnlichen Herausforderungen.

Anschluss an die Gemeinschaft – wer das Glück hat, an einem Ort mit anderen Muslimen zu leben, sollte sie treffen; beispielsweise in der lokalen Moschee oder einem islamischen Zentrum. Man trifft sie auch in einem Halal-Laden oder -Restaurant. Neue Muslime sollten versuchen, in Verbindung mit Muslimen aus ihrer Umgebung zu treten.

Es kann sein, dass die Menschen in einer nahen Moscheen eine andere Sprache nutzen. Das sollte uns aber nicht davon abhalten, sie zu besuchen. Neue Muslime sollten es sich zur Gewohnheit machen, das Leben anderer Muslime kennenzulernen; nicht nur die virtuelle Welt. Es liegt ein großer Segen in der Gesellschaft anderer. Das hilft uns auf unserer Reise.

Zeit nehmen fürs Studium – ein weiterer wichtiger Punkt, der mit dem Islam verbindet, ist das Studium. Ich weiß, am Anfang gibt es so viele neue Dinge: Lernen, wie man betet, wie man den Qur’an liest und wie man die grundlegenden Regeln und Vorschriften lernt.

Versuchen Sie, einen echten Lehrer zu finden und mit ihm oder ihr zusammenzusitzen. Lernen Sie nicht nur aus dem Internet?! Und, es muss nicht der große muslimische Gelehrte sein.

Versuchen Sie, jemanden zu finden, mit dem Sie gerne lernen, was Sie brauchen und lernen möchten. Wenn Ihr erster Lehrer nichts Neues beibringen kann, fahren Sie fort. Dies ist Teil des Prozesses. Wenn Sie den Islam annehmen, begeben Sie sich auf eine lebenslange Reise. Vertrauen wir auf Allah, denn Er hat das Muslim-Sein für uns bestimmt.

Teil einer Gemeinschaft – wir sind Teil einer großen Gemeinschaft. Einer Gruppe der Liebenden, die Allah und dem Propheten, möge Allah ihn segnen und ihm Frieden geben wollen, nahe sein wollen. Allah ist immer mit uns; egal, wo wir sind. Er lässt und niemals alleine. Wir müssen aktiv dabei sein, einen Platz in dieser Gemeinschaft zu finden, und dem Anderen zu dienen.

Familienbande wahren – ein Platz als neuer Muslim zu finden, beinhaltet die Aufrechterhaltung der Verbindung mit der eigenen, nicht-muslimischen Familie. Sie mag unseren Übertritt ablehnen oder sogar unsere Gefühle verletzen.

Jedoch lehrte unser geliebter Prophet, möge Allah ihn segnen und ihm Frieden gebe, dass wir möglichst freundlich mit ihr umgehen sollen. Wenn möglich sollten wir sie an unserem neuen Leben teilhaben lassen. Teilen wir mit ihr das Mögliche und für sie Annehmbare. Durch unser Verhalten mit unseren Verwandten zeigen wir die Schönheit des Islam. Und: Wir sollten häufig für sie beten.

The following two tabs change content below.
Avatar

Azizah Seise

Euch gefällt der Artikel? Hier könnt ihr ihn teilen!

Facebook
Twitter
Instagram
Lade...

Wenn Sie diese Seite weiter benutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. mehr Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Sie stimmen der Verwendung von Cookies zu, wenn Sie "Akzeptieren" klicken.

Schließen