IZ News Ticker

Wer, wenn nicht wir?

130.000 BürgerInnen erreicht: IGMG warb in acht europäischen Ländern um mehr Miteinander mit Muslimen

Werbung

Foto: IGMG

Kerpen (IGMG). „Gestatten, Muslim.“, die Straßen-Begegnungsaktion der Islamischen Gemeinschaft Milli Görüs (IGMG) wurde am 12.03.2016 erfolgreich durchgeführt. In acht Ländern und an 132 Ständen haben Muslime mit 130.000 Bürgerinnen und Bürger Gespräche geführt und für mehr Miteinander geworben.

„Wir sind sehr erfreut über die durchweg positive Resonanz. Die Aktion ‘Gestatten, Muslim.’ war auch in diesem Jahr sehr erfolgreich. Sowohl von den teilnehmenden IGMG-Gemeindemitgliedern als auch von den Bürgerinnen und Bürgern haben wir tolles Feedback bekommen”, erklärte Bekir Altas. Altas ist Generalsekretär der IGMG. Unterstützt wurde die Aktion in diesem Jahr von zahlreichen Lokal- und Landespolitikern.

„Gestatten, Muslim.“ ist als ein einfaches, unbekümmertes Angebot zum Gespräch konzipiert. Es soll den Menschen eine Gelegenheit geben, ihre muslimischen Mitbürgerinnen und Mitbürger im Ort kennenzulernen. „Dieses Ziel haben wir erreicht. Die Menschen haben die Gelegenheit bekommen, Fragen zu stellen und über etwaige Vorurteile und Ängste zu reden“, sagte Altas und fragt: „Wer, wenn nicht wir, müssen diese mit abbauen?“

Die Aktion “Gestatten, Muslim.” fand in diesem Jahr zum zweiten Mal statt. 2015 wurde die Aktion an über 100 Standpunkten in fünf Ländern durchgeführt. 61.000 persönliche Gespräche wurden gezählt. „Ich freue mich, dass wir den großartigen Erfolg aus dem vergangenen Jahr verdoppeln konnten. Vielen Dank daher an alle, die an dieser tollen Aktion mitgemacht haben.“

Initiiert und konzeptioniert wurde die Aktion von der IGMG, durchgeführt wurde sie von den europaweit über 500 Moscheegemeinden vor Ort. Neben mehreren europäischen Ländern und Australien fand die Aktion in Deutschland unter anderem in den Städten Berlin, Hamburg, Bremen, Hannover, Dortmund, Düsseldorf, Köln, Frankfurt a.M., Stuttgart und Nürnberg statt.

Folgt uns für News auf:
https://www.facebook.com/islamischezeitungde

und:
https://twitter.com/izmedien

Noch kein IZ-Abo? Dann aber schnell!

Lade...

Wenn Sie diese Seite weiter benutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. mehr Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Sie stimmen der Verwendung von Cookies zu, wenn Sie "Akzeptieren" klicken.

Schließen